Press Releases

Press Releases

  1. Home
  2. Discover who we are
  3. Newsroom
  4. Iron Mountain Studie: Großteil der Unternehmen in Europa erwartet Rücknahme von Digitalisierungsmaßnahmen nach Corona - nur die Deutschen nicht
Back to listing

Iron Mountain Studie: Großteil der Unternehmen in Europa erwartet Rücknahme von Digitalisierungsmaßnahmen nach Corona - nur die Deutschen nicht

Warum der Fortschritt nur von kurzer Dauer sein könnte

Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), Experte für Archivierung und digitale Transformation, veröffentlicht zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen Censuswide eine Studie zum Stand der Digitalisierung in der europäischen Wirtschaft.
Das überraschende Ergebnis: Deutschland erwartet als einziger der fünf befragten Märkte keine Rückkehr zum Stand der Digitalisierung vor Corona.

Obwohl 91 % der Befragten der Meinung sind, dass ihre Unternehmen eigentlich eine stärkere Prozess- Digitalisierung benötigen, befürchten ganze 57 %, dass die während des Lockdowns eingeführten Digitalisierungsmaßnahmen bald wieder rückgängig gemacht werden könnten.
Mit 89 % war dieser Wert in den Niederlanden am höchsten. Dagegen überraschend: Das so oft als digitalisierungsmüde geltende Deutschland weist hier mit nur 42 % den niedrigsten Wert auf. Im Umkehrschluss erwarten also 58 % der befragten Deutschen, dass der Grad an Digitalisierung in ihren Unternehmen mindestens gleichbleiben wird. 94 % wünschen sich sogar einen Zuwachs an Digitalisierung in ihren Unternehmen.

Weitere Erkenntnisse der Studie (bezogen auf Deutschland):

  • 87 % der befragten deutschen Mittelständler und alle Befragten aus Großunternehmen gaben an, aktuell an der Digitalisierung von Kern-Geschäftsprozessen zu arbeiten.
  • Dabei verfolgen90 % der Mittelständler und 98 % der Großunternehmen eine klar definierte Digitalisierungsstrategie - damit liegen die Deutschen mit ihren Bestrebungen zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen klar im internationalen Durchschnitt.
  • Im Durchschnitt verbringen 72 % der befragten Deutschen mindestens 6 Stunden pro Woche mit administrativen, meist analogen Geschäftsprozessen - das sind 15 % der Wochenarbeitszeit, die mit Hilfe digitaler Prozesse in Zukunft reduziert werden könnten.

Auffällig: hier zeigt sich laut Studie kaum ein Unterschied zwischen mittlerem und hohem Management (72 % mittleres Management, 71 % C-Level). Im europäischen Durchschnitt sind es lediglich 68 % der Befragten, die mindestens 6 Stunden angaben.

  • 62 % glauben, dass sie mindestens 3 Stunden Arbeitszeit pro Woche sparen könnten, wenn mehr Prozesse in ihren Unternehmen digitalisiert wären.
  • Als Hauptgrund für zusätzliche Digitalisierungsmaßnahmen geben die Deutschen „Gesteigerte Produktivität“ (33 %) und „Zeitersparnis“ (20 %) an.
  • „Kosteneinsparung“ liegt mit nur 13 % Zustimmung auf dem vierten Platz. Scheinbar sehen deutsche Entscheider in der Digitalisierung also weniger einen Kosten-, als einen Produktivitäts- und Zeitvorteil.
  • 76,5 % der Befragten gaben zudem an, dass sie in ihrem Job nach wie vor auf physische Dokumente angewiesen sind - das sind in Deutschland immerhin knapp 4 % weniger, als im europäischen Durschnitt (80 %).

„Die Studienergebnisse zeigen, dass die oft unterstellte Angst vor der Digitalisierung in deutschen Unternehmen endlich überwunden sein könnte. Entscheider öffnen sich für langfristige Strategien und sehen die Vorteile der Lösungen, die in den letzten Monaten, oft im Schnelldurchlauf, eingeführt worden sind. Jetzt gilt es, diese Lösungen langfristig so gewinnbringend wie möglich auszubauen.“, so Jürgen Marr, Commercial Director Germany and Austria bei Iron Mountain.

Insgesamt weisen die Zahlen darauf hin, dass deutsche Unternehmen ihre Scheu vor dem digitalen Wandel längst abgelegt haben und der Ausbau digitaler Maßnahmen in Zukunft noch deutlich zunehmen wird.

Befragt wurden Entscheider aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden, 200 davon aus Deutschland.

Wenn Sie mehr über die Ergebnisse in den verschiedenen Märkten sowie über die Empfehlungen von Iron Mountain zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit durch digitale Transformation erfahren möchten, laden Sie hier einfach die vollständige Studie herunter.

ADDITIONAL NEWS & EVENTS