Unternehmerische Resilienz: Gestärkt durch jede Krise

Whitepaper
Premium-Inhalt

Sind Unternehmen bereit, sich dem nächsten Unbekannten zu stellen? Die von Economist Impact durchgeführte und von Iron Mountain gesponserte Studie hilft dabei, diese Frage zu beantworten.

Resilience Reimagined Meeting

Sind Unternehmen bereit, sich dem nächsten Unbekannten zu stellen?

"Unternehmerische Resilienz" ist eine umfragebasierte Forschungsstudie, die von Economist Impact durchgeführt und von Iron Mountain gesponsert wird und die unternehmerische Resilienz untersucht. Dieses Whitepaper stützt sich auf Erkenntnisse, die durch die Analyse von Umfragen, Sekundärforschung und Experteninterviews gewonnen wurden, um die sich verändernden Interpretationen der unternehmerischen Resilienz in zehn Ländern und vier Branchen zu ermitteln.

Der Bericht geht auf vier besonders einflussreiche Bereiche näher ein:

  • Transformation des Arbeitsplatzes: Die Prozesse für die Einstellung, Schulung und Bindung von Mitarbeiter:innen ändern sich, da hybrides Arbeiten immer verbreiteter wird – ein Trend, der durch die Pandemie beschleunigt wurde. Im Gegenzug überdenken Organisationen auch die Rolle von Büros und Arbeitsflächen und hinterfragen, welche Art von Immobilien gebraucht wird. Ein weiterer Trend ist der Fokus auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter:innen und dessen Auswirkungen auf die Organisation. Aber was kann sonst noch zum Nutzen von Kund:innen, Aktionär:innen und Mitarbeiter:innen überdacht werden?
  • Data Governance und Datensicherheit: Die Pandemie hat das Bewusstsein für die Risiken geschärft, die sich aus der Übermittlung und Speicherung von Daten ergeben, und zwar sowohl von unternehmenseigenen als auch von vertraulichen Daten von Kund:innen und Auftraggeber:innen.
  • Nachhaltigkeit: Inklusion, soziale Gerechtigkeit und Verpflichtungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen sind in den letzten Jahrzehnten stark auf die Tagesordnung gerückt, und Organisationen können nicht mehr überleben, indem sie einfach nur glänzende Leitbilder veröffentlichen. Ein proaktiver Ansatz ist erforderlich und Organisationen müssen damit rechnen, einen hohen Preis zu zahlen, wenn dieser fehlt.
  • Betriebliche Effizienz: Das Entwickeln von unternehmerischer Resilienz erfordert es, die Funktion auf Leitungsebene zu zentralisieren und gleichzeitig die Verantwortung für die Überwachung und das Reporting in der gesamten Organisation zu verteilen – aber viele hinken in diesem Bereich hinterher.

Wie kann also ein disziplinierterer Ansatz für die unternehmerische Resilienz geschaffen werden?

 
Sie möchten mehr erfahren? Klicken Sie auf “Inhalte herunterladen”, um die vollständigen Studienergebnisse zu lesen.